Wie du mit Online-Bewertungen Umsatz machen kannst

criticism, write a review, review

Kundenbewertungen - Nur einer der Schlüssel zum Erfolg?

Wusstest Du, dass die meisten Menschen eine Kaufentscheidung anhand von ganz bestimmten Kriterien fällen? Das gilt nicht nur für Produkte, sondern auch für Dienstleistungen aus so gut wie allen denkbaren Bereichen. Neben den Eigenschaften, über welche das erworbene Gut oder die gekaufte Dienstleistung verfügen muss, sind es vor allem die Erfahrungen anderer Kunden mit der Leistung die für eine Entscheidung relevant sind. Vergleichbar mit der guten alten Mund-zu-Mund-Propaganda, sind Kundenbewertungen für viele Menschen eine gute Quelle für die wichtigsten Informationen.

Welche Informationen können Kundenbewertungen liefern?

Jeder hat sich schon einmal für einen Kauf entschieden und sich dabei auf den Rat eines Freundes verlassen. Diese Funktion übernehmen im Internet die Kundenbewertungen der bisherigen Kunden.

Doch über eine reine Empfehlung gehen die Rezensionen weit hinaus! Oftmals geben sich Käufer beim Verfassen der Rezension große Mühe. Es geht ihnen nicht nur darum zu schreiben, dass alles gut war. Vielmehr wird das Produkt noch einmal näher beleuchtet, seine Vorzüge werden beschrieben und auch seine Nachteile.

Eine Kundenrezension wird so schnell zu einem kleinen Testbericht. Durch diesen können sich weitere potentielle Käufer noch ausführlicher über das Produkt informieren und so ihre Kaufentscheidung auf eine fundierte Grundlage stellen. Natürlich kann dieser "Testbericht" nicht an einen Bericht durch ein renommiertes Fachmagazin, oder an die Aussagekraft von Zertifizierungen heranreichen. Aber für viele Käufer ist das eher sekundär. Ihnen geht es vielmehr um die Frage, ob das Produkt in der Praxis bei anderen Menschen auch so gut ankommt und welche Vorteile diese darin sehen.

feedback, survey, nps

Kundenbewertungen wirken sich aus!

Das eine positive Bewertung nicht nur ein gutes Gefühl bei der bewerteten Person/dem bewerteten Unternehmen auslöst ist wohl hinlänglich bekannt.

Neben diesem positiven Effekt locken positive Kundenmeinungen auch weitere Käufer an, machen das Produkt interessanter und stärken das Vertrauen der Kunden. Auch negative Meinungen von Kunden können einen ähnlichen Effekt erreichen. Doch dazu später mehr.

Im Internet spielen Rezensionen durch Kunden eine sehr große Rolle. Gerade für mittelständische und kleine Unternehmen können Kundenmeinungen zu einem der wichtigsten Erfolgsfaktoren werden.

Beispielsweise pflegt Google in der Präsentation seiner Suchergebnisse die positiven Erfahrungen der Kunden über das Produkt mit ein. Hat man also ein Produkt, oder eine Dienstleistung die durchwegs positive Kundenerfahrungen erhalten hat kann man davon ausgehen, dass Google das in den Suchergebnissen positiv vermerkt und das eigene Angebot im Ranking entsprechend nach vorne rutscht. Bei vielen negativen Aussagen ist es entsprechend umgekehrt, und das Produkt wird im Suchergebnis nur sehr weit hinten erscheinen.

Dabei müssen es nicht einmal ausführliche Rezension mit viel Text sein, welche das Ranking bei Google beeinflussen. Die Sternebewertung reicht völlig aus und ist als integrierte Funktion in Google ein wichtiger Faktor, der genutzt werden sollte.

Google vs. Bewertungsportale - Wer schneidet besser ab?

Google und Bewertungsportale sind die Orte, an denen die meisten Bewertungen anfallen. Als Unternehmer hat man häufig nicht die Möglichkeit die Bewertungsfunktion direkt auszuschalten, oder zu verhindern das man bewertet wird. Aber man sollte seine Möglichkeiten nutzen und sich um die wichtigsten Portale kümmern.

Aus der Sicht des Kunden ist Google die wohl einfachste Möglichkeit, um eine Rezension zu hinterlassen. Man muss hierfür keine Registrierung abschließen, und Google hat die hierfür notwendigen Funktionen sehr leicht verständlich zur Verfügung gestellt.

Bei Bewertungsportalen sieht das ein wenig anders aus. Dafür finden sich hier meist besonders interessierte Kunden, die auch einen großen Wert auf die Ausführlichkeit und die Exaktheit bei der Bewertung legen.

Qualitativ sind es also die Bewertungsportale, die in einem direkten Vergleich deutlich besser abschneiden. Bewertungsportale haben zudem einen weiteren, nicht zu verkennenden Vorteil: Über diese Portale können häufig Feedbacks direkt beantwortet werden. Viele Portale bieten registrierten Unternehmen zudem zusätzliche Support-Funktionen an. Dadurch spart man sich den Aufbau zusätzlicher Strukturen und kann die Bewertungen positiv beeinflussen.

Wie kommt man als Unternehmer zu Kundenbewertungen?

Es gibt zwei Kategorien von Rezensionen: Die einen erhält man einfach und muss nichts weiter dafür tun, während die anderen im wahrsten Sinne des Wortes hart erarbeitet werden müssen.

Das Kundenbewertungen im Internet notwendig sind, und zusätzlich den Absatz fördern liegt auf der Hand. Deswegen ist es sinnvoll die Thematik aktiv anzugehen, und sich eben nicht nur darauf zu verlassen das irgendwann einmal eine Bewertung kommen könnte.

Die aktive Herangehensweise kann über viele verschiedene Wege erfolgen:

Beispielsweise können die Kunden direkt angesprochen und auf die Möglichkeit zur Bewertung hingewiesen werden. Das ist der wohl effektivste Weg zu einer Bewertung. Zudem freuen sich die Kunden über den Hinweis, und betrachten ihn in den wenigsten Fällen als lästig. Denn das auch ihre Meinung ein Gewicht hat ist den Menschen wichtig.

Neben der direkten Ansprache gibt es auch noch weitere Kanäle. Beispielsweise können gezielt Testkunden eingeladen werden, die das Produkt auf ehrliche Art und Weise bewerten und dafür eine Probe bekommen.

Doch Vorsicht:

Der Übergang zu einer gekauften Bewertung ist hier sehr eng gelegen. Gekaufte Rezensionen haben keine Aussagekraft und werden von Google, aber auch von allen Bewertungsportalen hart abgestraft. Folgen können unter anderem eine Sperrung im Portal, oder eine deutliche Verschlechterung des Rankings in den Suchergebnissen sein.

smiley, map, hand

Negative Bewertungen - Nicht zwangsläufig schlecht!

Schon so gut wie jedes Unternehmen hat schon einmal eine schlechte Bewertung durch einen Kunden erhalten.

Allerdings reagieren nur die wenigsten adäquat. Wichtig ist es erst einmal einen kühlen Kopf zu bewahren. Als Unternehmer sollte man nie aggressiv oder schnippisch reagieren, wenn der Kunde seine ehrliche Meinung sagt.

Vielmehr ist es wichtig, dass zeitnah und angemessen reagiert wird. Den Kunden in seinem Zorn auffangen, einhegen und anschließend vom Produkt überzeugen. Das ist die richtige Strategie für solche Fälle! Zudem zeigt es anderen Kunden, dass sich das Unternehmen nicht nur als Käufer für sie interessiert. Wenn auffällt, dass hier der Kunde wirklich im Fokus steht und sich auf einen umfassenden Service verlassen kann lockt das meist deutlich mehr Käufer an.

Negative Kundenmeinungen können also auch eine wirkliche Chance sein!

Dabei muss man sich natürlich auch nicht alles bieten lassen. Sogenannte "Hater" gibt es auch bei den großen Bewertungsportalen und diesen muss man nicht minder aktiv begegnen.

Die Beziehung zu den Kunden pflegen ist enorm wichtig!

Kundenmeinungen sind nicht nur ein Gimmick, sondern machen oft einen großen Teil des Erfolgs für ein Produkt, oder eine Dienstleistung aus. Schon alleine aus diesem Grund ist es immer ratsam sich aktiv darum zu kümmern.

Klar, nicht jedes kleine Unternehmen braucht einen eigenen Customer-Relationship-Manager. Aber mit schon sehr wenig Aufwand lassen sich durch aktives Management von Kundenbewertungen und Rezensionen nachweisbare und große Erfolge erzielen.

Die Kunden direkt ansprechen und eine Rezension einfordern ist der effektivste Weg, um das erwünschte Ergebnis zu erzielen. Die Entscheidung darüber, über welchen Kanal die Kunden ihre Meinung sagen sollen, muss jeder Unternehmer für sich fällen. Doch oftmals reicht Google alleine nicht aus um wirklich nachhaltige Ergebnisse erzielen zu können. Zumindest ein, besser noch zwei große Bewertungsportale sollten deswegen ebenfalls regelmäßig gepflegt werden.

Jetzt zum Newsletter anmelden

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.